Das Buch-Buch

Welchen ökonomischen Grundsätzen die Produktion von Waschmittel, Lamborghinis oder Büchern unterliegt, erklärt Elmar Weixlbaumer, Gründer und Leiter des Goldegg Verlags, im ersten Kapitel. Um es kurz zu machen: Bücher verlegen ist wenig lukrativ.

Weixlbaumer selbst kann das Verlegen dennoch seit Jahren nicht lassen und gibt sein Wissen im Lehrgang „Werkstätte Buchverlag“ weiter.  Den haben auch Alexandra Rotter, Alexander Groh und Daniel Resch besucht und daraufhin gleich ihr erstes Buch herausgegeben: Das Buch-Buch.

Das Verlegen von Büchern wird in drei Kapiteln aufgerollt: Erfahrungen im Verlagswesen, Verlage und neue Medien sowie AutorInnen und ihre Sicht auf Verlage. Erfahrungsberichte wechseln sich mit Interviews ab. Die Geschichten handeln vom Erfolg und vom Scheitern, der Liebe zu Büchern, Open Access, E-Books und wann es keine gute Idee ist, ein Buch zu schreiben. 

Ein kleines, feines Buch. Nicht nur für Bücherfreunde und angehende BuchautorInnen.


Das Buch-Buch 
Über das Verlegen

Rotter-Groh-Resch (Herausgeber)
Edition Grünanger 2017
123 Seiten

www.edition-gruenanger.com
info@edition-gruenanger.com

Astrid Kuffner
Astrid ist Wienerin, Working Mum, Wählerin, wählerisch, mag Menschen, Worte und Wale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.