Musikalisch zurück ins Mittelalter

Vokalensemble Beauty Farm

In Weißenkirchen in der Wachau finden dieses Jahr erstmals die Steinfederspiele statt. Es handelt sich um ein neues österreichisches Festival, das sich der vorbarocken Musik des Mittelalters und der Renaissance vor 1600 widmet. Wie das zusammengeht?

Die Wachau ist eine zum Weltkulturerbe erhobene Kulturlandschaft des Mittelalters und der Renaissance. Die Musik dieser Zeit war hier jedoch nie wirklich präsent. Das wird nun nachgeholt.

Peter Reichelt, Initiator, Kurator und Experte im Bereich „Alte Musik“ besuchte Weißenkirchen jedes Jahr im Herbst. Stets auf der Suche nach Unentdecktem fiel ihm auf, dass der Ort nebst der wunderschönen Landschaft und historischen Gemäuern aus künstlerischer Sicht noch auszuschöpfendes Potenzial hat. So entstand die Idee einer musikalischen Belebung in historischem Kontext.

Eingeladen wurden exzellente Künstler aus der Szene, um den besonderen musikalischen Ansprüchen der Musik jener Zeit gerecht zu werden. Den Auftakt machen das belgisch-deutsche Vokalensemble beauty farm mit der Missa Ecce ancilla Domini von Johannes Ockeghem, das Abendkonzert gestaltet die Capella della Torre unter der Leitung der Oboistin Katharina Bäuml. „Schwarze Spiegel“ - Musikalische Reflexe des Bauernkrieges 1525.

Die Konzerte finden in der Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt, 1258 erstmals urkundlich erwähnt und eine der bedeutendsten Wehrkirchen des Landes, und im Teisenhoferhof, einem 1540 erbauten Arkadenhof im Renaissancestil, statt. Die Gäste werden mit regionalen Köstlichkeiten bewirtet. Premiere: zur Sommersonnenwende am 22. Juni 2019.


Steinfederspiele
Facebook

Tickets für die Steinfederspiele können in 2 Kategorien ab sofort unter tickets@steinfederspiele.at oder direkt bei den Vorverkaufsstellen sowie bei Oeticket  bestellt werden.
Für Ö1 Clubmitglieder und Freunde des Teisenhoferhofs gibt es Ermäßigungen.

Madame Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.