Bewusst reisen

Ob Transatlantik-Reise, Inseltrip oder Wochenend-Kurzurlaub mit Billig-Airway: Je mehr wir über Klimaschutz, Overtourism, Ressourcenvergeudung und die Lebensrealität von Menschen anderswo wissen wissen, desto stärker drückt das Gewissen.

Wer Kinder hat kennt das ungute Gefühl, ihnen eine kaputte Welt zu hinterlassen mit gefühlt weniger Möglichkeiten und mehr Krisen.

Maria Kapeller, viele Jahre selbst Vielreisende und Autorin bei kofferpacken.at, versucht sich mit „Lovely Planet“ an einem Führer für das verantwortungsvolle Reisen der Zukunft. Darin befragt sie Trendforscher:innen ebenso wie Psycholog:innen, sie spricht mit Tourismusverantwortlichen, teilt eigene Erlebnisse und argumentiert dabei nie mit dem erhobenen Zeigefinger. Stattdessen versucht sie, Kapitel für Kapitel einen Reflexionsprozess in Gang zu bringen.

Von möglichen Gründen für maßloses Reisen zu den Folgen. Von dem Gefühl der Dankbarkeit und was sie mit uns macht hin zum neuen Reise-Realismus. Von möglichen umweltverträglichen Reisewegen zu innerem Wachstum und der Neu-Definition des Reisens. Wie bei jeder Reise geht es auch bei dieser innerlichen darum, aufzubrechen, sich auf den Weg zu machen. Leichter wird es, wenn wir die eigenen Gewohnheiten erforschen, bei uns bleiben, Instagram abdrehen und mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen.


Lovely Planet
Mit dem Herzen reisen und die Welt bewahren
von Maria Kapeller
Kremayr & Scheriau
224 Seiten
23 Euro


Beitragsbild: © Jasmin Walter

Astrid ist Wienerin, Working Mum, Wählerin, wählerisch, mag Menschen, Worte und Wale.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.