Guten Appetit von Hannover bis Hanoi

MadameWien möchte zunächst einmal einen fehlenden Warnhinweis ergänzen: Dieses Buch kann dringende Gelüste wecken!

Und was, wenn gerade keine Erbsensuppe oder Onigiri Reisbällchen zur Hand sind? Lesen Sie „Die Welt auf dem Teller“ also nur mit vollem Magen, oder wenn das Essen bereits bestellt wurde.

Oder mit dem Einkaufszettel in der Hand. Doris Dörrie ist in der Welt herumgekommen. Studieren in den USA, drehen in Japan und China, geboren in Hannover, lebt aktuell in München. Sie verbindet die Alltagsbetrachtung gekonnt mit den übergeordneten Dingen.

Wenn sie über Laktoseunverträglichkeit oder Veganismus schreibt, rollt deshalb innerlich niemand mit den Augen. Auch sie ist vom Wunsch getrieben, der Welt mit dem eigenen Konsumverhalten möglichst wenig zu schaden. Jede Kolumne ist einer Speise gewidmet von Hannover bis Hanoi, von Bagel bis Matcha, schon Hausmannskost bis High End. Ein Lesegenuss.


Die Welt auf dem Teller. Inspirationen aus der Küche.
von Doris Dörrie
Diogenes Verlag 2020
203 Seiten
22,70 Euro


Beitragsbild:  © Constantin Film Verleih GmbH/Dieter Mayr

 

Astrid ist Wienerin, Working Mum, Wählerin, wählerisch, mag Menschen, Worte und Wale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Doris Dörrie weckt mit ihrem Kochbuch dringende Gelüste.

" />