Besser spät als nie

Mechthild Grossmann ist das, was man gemeinhin gerne eine liebe Omi nennt. Aber sie ist auch eine richtig coole Oma. Eine, die die Dinge nicht zu eng sieht. Kein Wunder bei ihrem reichen Erfahrungsschatz, den sie in ihrem langen Leben angesammelt hat. Und sie ist eine Großmutter, die der Jugend und der Zukunft gegenüber aufgeschlossen bleibt.

Dorothea Wagner ist 1990 geboren und die Enkelin der alten Dame. Sie arbeitete als online-Redakteurin bei der Süddeutschen und protokollierte für die Kolumne „Senior Editor“ die Gedanken ihrer Großmutter zu den kleinen und großen Momenten des Älterwerdens.

Mechthild Grossmann ist 79 und genießt es. In kurzen Texteinheiten erzählt sie authentisch von den großen und kleinen Momenten des Altwerdens. Von den wundervollen Freiheiten genauso wie von dem Phänomen, dass Bekannte plötzlich nur noch über ihre Krankheiten reden wollen – und nicht mehr über gute Bücher oder Filme. Sie hat sich mit ihren Falten arrangiert, nennt die lasche Haut an ihren Oberarmen liebevoll „Chicken Wings“ und begibt sich in stoisch-würdevoller Haltung auch im Alter im Badeanzug ins Schwimmbad. Der ältere Herr mit der vollen Frisur, der nach einem Sprung ins Wasser neben seinem Haarbüschel wieder auftaucht, kann ihr nur leid tun.

Auch traurige Erlebnisse lässt sie nicht aus. Sie schildert, wie ihr Mann an Alzheimer erkrankt und immer mehr entschwindet. Der Tag, an dem er den Kühlschrank mit dem WC verwechselt, ist ein Wendepunkt in ihrem gemeinsamen Leben. Endlich hat sie Gewissheit und eine Diagnose. Sie begleitet ihn, den sie ihre große Liebe nennt, bis zum Ende.

Die alte Dame erklärt, was gegen das blöde Bauchgefühl an Sonntagabenden hilft, was sie nach dem Tod eines Freundes tröstet, wie das mit der Liebe im Alter so ist und wie sehr sie es genießt, plötzlich in aller Ruhe im Bett frühstücken und einen Nachmittag in Jogginghose bleiben zu können. Humorvoll und warmherzig schildert sie, warum das Alter einem nicht Angst machen muss – sondern genau genommen die beste Zeit des Lebens ist.

Ein Buch voller kurzer aber pointierter Texte für zwischendurch oder in einem durch zu lesen. Texte, die lange nachwirken, wenn man sich schon mal Gedanken über das Älterwerden gemacht hat.


Besser spät als nie
Eine Liebeserklärung an das Alter

von Mechthild Grossmann und Dorothea Wagner
Insel Verlag 2019
254 Seiten
16,50 Euro

Nini Tschavoll
Nini fotografiert, schreibt und bloggt digital.
Mag aber auch analog noch immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.