Muttersprach-Neurotiker zwischen Bolzano und Bozen

Wir wissen nicht genau, was mit Paolo ist, aber er hat es nicht leicht. Der intelligente, zornige Teenager verachtet Mutter und Schwester, schätzt denVater und hat nur einen Freund.

Der Vater spricht nicht, die Mutter heult zuviel und die Schwester ist boshaft.

Paolo ist umgeben von Menschen, die ihm „die Wörter dreckig“ machen. Er fühlt sich unwohl in der zweisprachigen Stadt Bolzano/Bozen, wo jeder sein sprachliches Süppchen kocht. Mit dem Schulabschluss beginnt für ihn eine Zeit der Befreiung und er geht nach Berlin. Ob es ihm gelingt,  mit Mira ein neues Leben anzufangen, die ihm die Sprache reinigt? Lest es selbst.

 

Muttersprache
von Maddalena Fingerle
Folio Verlag
192 Seiten
22 Euro

Beitragsbild: © JuliaMayer

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.