Tiere für Fortgeschrittene

Eva Menasse, Tiere für Fortgeschrittene, Autorin, Schriftstellerin

In Eva Menasses neuem Erzählband herrscht eine eigene Dynamik in ihren komischen und auch traurigen „Anti-Fabeln“. Immer wieder zieht die Autorin Vergleiche zwischen problembehafteten Gutverdienern und der Tierwelt. Raupen, die sich ihr eigenes Grab schaufeln, Enten, die noch im Schlaf nach Fressfeinden Ausschau halten, Schafe, die ihre Wolle von selbst abwerfen. Eva Menasses Erzählungen gehen von kuriosen Tiermeldungen aus und widmen sich doch ganz dem Menschen. Ein despotischer alter Ehemann, der sich gegen jede Veränderung wehrt, muss mit der Demenz seiner Frau fertig werden, deren Verlauf auch seine eigene Vergangenheit löscht. Eine Patchwork-Mutter will mit Akribie alles richtig machen und stößt dennoch immer wieder an familiäre Grenzen, wenn sie den Launen ihrer Vorgängerin ausgesetzt ist.

Einer engagierten Mutter, die ein muslimisches Kind gegen Anfeindungen in Schutz nimmt, verschwimmen schließlich selbst die Grenzen zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch. Eine Frau realisiert, wie sehr das Schicksal ihres Vaters sie geprägt hat, in ihren Marotten und in ihren tiefsten Ängsten. Und eine Gruppe handverlesener Künstler und Wissenschaftler probt in südländischer Gluthitze eine groteske Revolution. Jahrelang hat Eva Menasse Tiermeldungen gesammelt, die ihr, wie umgekehrte Fabeln, etwas über menschliche Verhaltensweisen zu verraten schienen.

 Die 1970 in Wien geborene Autorin Eva Menasse lebt als freie Autorin in Berlin. Ihr Erstlingswerk „Vienna“ sowie ihre nachfolgenden Erzählungen waren beim Publikum ein großer Erfolg. Für ihr bisheriges Werk erhielt sie unter anderem den Jonathan-Swift-Preis für Satire und Humor.


Tiere für Fortgeschrittene
von Eva Menasse

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2017
ISBN 9783462047912
gebunden, 320 Seiten
EUR 20,00 EUR

 

Madame Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.