Ein Meisterwerk von Betrug und Verrat

Wer weiß, wie Pappelsamen aussehen, wird mit dem Sprachbild des verliebten Professors, der „wie ein Pappelsamen im Wind“ aus der Hochschultür rausfliegt so große Freude haben, wie MadameWien.

Überhaupt die Sprache der slowenischen Autorin Ana Schnabl (übersetzt von Klaus Detlef Olof), deren erstes Buch (Grün, wie ich dich liebe grün) uns schon so gut gefallen hat...

„Meisterwerk“ ist die Geschichte einer Affäre, gesetzt in Ljubljana in den Jahren 1985/1986 im Post-Tito Jugoslawien. Der Uniprofessor/Autor und die junge Verlagslektorin kommen sich näher, als sie sollten. Wie Ana Schnabl die Beziehungen der beiden zueinander und zu ihrem engsten Kreis beschreibt, ist meisterhaft. Das dicke Ende kommt immer zum Schluss.

Meisterwerk
von Ana Schnabl
Folio Verlag
229 Seiten
22 Euro

Beitragsbild: © Melan Topalović

Astrid ist Wienerin, Working Mum, Wählerin, wählerisch, mag Menschen, Worte und Wale.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.